„Vorarlberger Kulturpreis“: Sieben Nominierte

Bereits zum dritten Mal wurde heuer der „Vorarlberger Kulturpreis“ ausgeschrieben. In diesem Jahr wird er in der Sparte Jazz verliehen. Sieben Musiker wurden nominiert. Die Vorausscheidung ist am 7. November im ORF-Landesfunkhaus.

Mit dem „Vorarlberger Kulturpreis“ wird ein starker Impuls für die Vorarlberger Kunst- und Kulturszene gesetzt. Junge, kreative Köpfe aus den verschiedensten Kulturgattungen werden dabei gefördert. Die zu prämierende Sparte wird jedes Jahr neu definiert. Ausgewählt wurde für das dritte Jahr die Kategorie Jazz. Der Hauptpreis beträgt 10.000 Euro, zusätzlich werden zwei Anerkennungspreise zu je 2.500 Euro vergeben.

„Vorarlberger Kulturpreis"
Vorausscheidung am 7. November, im ORF-Landesfunkhaus in Dornbirn

Musiker haben Vorarlberg-Bezug

Die Vorauswahl zur Teilnahme am Preisverfahren erfolgte am 29. Mai 2017 durch die Kunstkommission des Landes Vorarlberg der Sparte Musik. Ergänzt wurde die Kunstkommission Musik für das Nominationsverfahren mit Experten des Jazzseminar Dornbirn und des Landeskonservatorium Vorarlberg. In dieser Sitzung wurden sieben Musikerinnen und Musiker mit biografischem bzw. beruflichem Vorarlberg-Bezug für das Juryverfahren nominiert.

Kulturpreis
Sparkasse Bregenz
Bernhard Moosbrugger (Casino Bregenz), Martin Jäger (Sparkasse Bregenz), Winfried Nußbaummüller (Land Vorarlberg), Jasmine Ölz-Barnay (ORF Kultur) und Markus Klement (ORF-Landesdirektor)

Sieben nominierte Musiker

Beim "Vorarlberger Kulturpreis“ handelt es sich um den höchst dotierten Preis in Vorarlberg. Heuer nominiert wurden Johannes Bär, Andreas Broger, Fabio Devigili, Martin Grabher, Veronika Morscher, Benjamin Omerzell und David Soyza.

Die nominierten Musikerinnen und Musiker werden sich am Dienstag, 7. November 2017 um 18.00 Uhr im ORF-Landesfunkhaus Dornbirn, im Rahmen einer maximal 10-minütigen Aufführung einzeln vor Publikum präsentieren. Für die konkreten Inhalte der einzelnen musikalischen Beiträge gilt Carte Blanche. Im Anschluss an den Präsentationsabend tagt eine international besetzte Fachjury über die Vergabe der Preise. Am 17. November 2017 findet schließlich im Casino Restaurant FALSTAFF um 19:30 Uhr ein großer Galaabend mit der Bekanntgabe der Preisträger und der feierlichen Preisverleihung statt.

Internationale Fachjury

Unter der Mitwirkung und Beratung durch Florian King, Leiter des Jazzseminars in Dornbirn, wurde eine Jury mit internationaler Fachkompetenz zusammengestellt. Extern zugesagt haben für das Juryverfahren Adrian Mears (Australien), Andreas Felber (Österreich), Annette von Eichel (Deutschland) und Thomas Stabenow (Deutschland). Abgerundet wird die Jury von Seiten der Kooperationspartner durch Winfried Nußbaummüller von der Kulturabteilung des Landes.

Ausgeschrieben wird der „Vorarlberger Kulturpreis“ vom Casino Bregenz und der Sparkasse Bregenz, in Kooperation mit dem ORF Vorarlberg und dem Land Vorarlberg.

Werbung X