Sutterlüty steigt bei BahnhofCity Feldkirch ein

Der Lebensmittelhändler Sutterlüty beteiligt sich am millionenschweren Projekt BahnhofCity Feldkirch, berichtet die Wirtschaftspresseagentur. Konkret übernimmt das Unternehmen 25 Prozent an der FB BahnhofCity Hotel GmbH.

Die Gesellschaft ist für den Bau und die Vermietung bzw. Verpachtung des geplanten 120-Zimmer-Hotels und der Gastronomie- und Handelsflächen beim Feldkircher Bahnhof zuständig. Die übrigen Anteile halten Roland Pircher (37,5 Prozent), Stefan Eigentler (18,75 Prozent) und Andreas Schwaiger (18,75 Prozent).

Drei Märkte in Feldkirch geplant

Laut dem geschäftsführenden Gesellschafter Jürgen Sutterlüty will man sich in dreifacher Hinsicht in die BahnhofCity einbringen: Als langfristiger Investor, als maßgeblicher strategischer Partner bei der Entwicklung des Quartiers - und auch mit einem eigenen Markt.

Neubau Bahnhof Feldkirch
ORF

Der Markt beim Bahnhof soll aber nur der erste von drei geplanten Sutterlüty-Niederlassungen in Feldkirch sein. Die anderen beiden sollen im neuen Jahnplatz-Quartier und beim Hilti & Jehle-Großprojekt „Tosters am Platz“ in Feldkirch-Tosters entstehen.

60-Millionen-Euro-Vorhaben

Die BahnhofCity Feldkirch umfasst fünf neue Gebäude rund um den Bahnhof, darunter ein Hotel mit 120 Zimmern. Insgesamt sollen 1.200 Quadratmeter Büroflächen, 1.000 Quadratmeter Flächen für Gastronomie-Angebote, 800 Quadratmeter Handelsflächen, 300 Fahrradabstellplätze und eine zweigeschossige Tiefgarage mit 120 Stellplätzen entstehen. Die Kosten sollen rund 60 Mio. Euro betragen, Baubeginn könnten bereits 2018 sein.

Werbung X