Illegales Glücksspiel: Razzia im Bezirk Feldkirch

Gegen das illegale Glücksspiel in Vorarlberg wird rigoros vorgegangen. Im Bezirk Feldkirch sind bei einer Aktion scharf wieder drei Betriebe gesperrt worden.

Mehr als 60 Kontrollen haben die Behörden seit Oktober im Bezirk Feldkirch durchgeführt. Drei Betriebe wurden geschlossen, zwölfmal wurde die Schließung angedroht. 51 Glückspielgeräte haben die Beamten beschlagnahmt. Polizei, Finanzpolizei, Arbeitsinspektorat sowie Bau- und Gewerbebehörden haben dabei zusammengearbeitet.

Bezirkshauptmann Herbert Burtscher ist zuversichtlich, dass diese Ergebnisse auch so bleiben und nicht mehr von den Betreibern illegaler Casinos erfolgreich bekämpft werden können. Die Behörde habe - sagt Burtscher - mittlerweile Erfahrung gesammelt und wisse jetzt, wo die Schwachstellen liegen.

Bessere Rahmenbedingungen gefordert

Sicherheitslandesrat Erich Schwärzler (ÖVP) und Burtscher fordern nun auch bessere Rahmenbedingungen durch Bundesgesetze. Schwärzler ruft zudem die Spielsüchtigen und deren Angehörige zur Zusammenarbeit auf. Sie könnten Informationen über aktuelle Spielangebote und illegale Praktiken vertraulich bzw. anonym weitergeben.

Link:

Werbung X