Seebühne: Proben für „Carmen“ haben begonnen

Auf der Bregenzer Seebühne haben die Proben für die Oper „Carmen“ begonnen. Das Werk des Komponisten Georges Bizet wird bei den heurigen Festspielen an 28 Abenden zu sehen sein. Die Proben finden zweimal täglich an sechs Tagen pro Woche statt.

Mehr als 250 Solisten, Tänzer, Statisten und Stuntleute machen in dieser ersten Probenwoche ihre ganz persönlichen Erfahrungen mit der neuen Bühne für „Carmen“, die die englische Bühnenbildnerin Es Devlin für Bregenz gestaltet hat. Derzeit probt Regisseur Kasper Holten den ersten Akt der Oper.

Proben Carmen
ORF

Die französische Mezzosopranistin Gaëlle Arquez steht als „Carmen“ mit Arnold Rawls auf der Bühne, der eine der dreifach besetzten „Don José“- Partien singt. Den Tenor kennt man bei den Festspielen, er hat in der Oper „Turandot“ den Part des „Kalaf“ gesungen. Für die Oper „Carmen“ auf der Seebühne sind bereits jetzt 90 Prozent der Tickets gebucht.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

Ein „Vorarlberg heute“-Beitrag von Jasmin Ölz, Manfred Abel (Kamera) und Erwin Greußing (Schnitt).

Links:

Werbung X