KIT Vorarlberg ohne Nachwuchsprobleme

In Feldkirch ist am Samstag die 15. Tagung der österreichischen Plattform Krisenintervention zu Ende gegangen. Über Nachwuchsprobleme beim KIT Vorarlberg kann man sich derzeit nicht beklagen, sagte Leiter Thomas Stubler am Rande der Veranstaltung.

Stubler KIT
ORF
Thomas Stubler

„Ganz im Gegenteil, gerade in Vorarlberg ist das Interesse an der ehrenamtlichen Tätigkeit beim KIT riesengroß“, so Stubler gegenüber dem ORF Vorarlberg. Alle zwei Jahre könne man einen Ausbildungslehrgang für 20 Personen anbieten. Im Vorjahr hätten sich dafür 70 Interessenten beworben. „Nachwuchsprobleme haben wir gottseidank keine.“

Die 15. Tagung der österreichischen Plattform Krisenintervention stand unter dem Motto Ökologie des Helfens. Fast 200 Teilnehmer aus ganz Österreich und dem benachbarten Ausland setzten sich mit den Risiken und Auswirkungen der Kriseninterventionsarbeit auseinander.

Werbung X