Weiss eröffnet neue Luft- und Seefrachtstandorte

Das Vorarlberger Logistikunternehmen Gebrüder Weiss hat im Rahmen der Neuausrichtung des Bereichs Luft- und Seefracht fünf neue Standorte eröffnet. In den fünf neuen Büros arbeiten insgesamt 74 Mitarbeiter.

Zwei der neuen Filialen befinden sich in Deutschland, je zwei in China und eine in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Die Büros seien in strategisch wichtigen Märkten, teilte des Unternehmen am Montag mit. Die zwei neuen Niederlassungen in Deutschland mit insgesamt 40 Beschäftigten befinden sich an den zentralen Verkehrsknotenpunkten Hafen Hamburg (Seefracht) und Flughafen Frankfurt (Luftfracht).

In Asien habe man die weltweit dritt- und viertgrößten Containerhäfen, Hongkong und Shenzan, als weitere Standorte gewählt. Neben Luft-und Seefracht biete Gebrüder Weiss dort auch Lagerlogistik an. Insgesamt arbeiten in Hongkong und Shenzan 26 Mitarbeiter. Der bereits bestehende Logistik-Standort Singapur wurde um Luft- und Seefracht-Services und vier Mitarbeiter (auf 16) erweitert.

Neben Dubai jetzt auch in Abu Dhabi

Als fünfte Niederlassung wurde das Emirat Abu Dhabi auf der arabischen Halbinsel ausgewählt. Der neue Standort mit vier Beschäftigten wird Luft-, Seefracht und Verzollung anbieten und soll das Gebrüder Weiss-Büro in Dubai (Vereinigte Arabische Emirate) ergänzen. Beide Emirate hätten sich aufgrund ihrer Lage und der Strukturvoraussetzungen als Drehkreuze des internationalen Luft- und Seefrachtverkehrs etabliert, informierte Gebrüder Weiss.

Mit den fünf neuen Niederlassungen betreibt der Vorarlberger Logistiker weltweit rund 60 Luft- und Seefrachtstandorte in 23 Ländern. Von den rund 6.500 Mitarbeitern waren Ende 2016 859 im Bereich Air & Sea beschäftigt.

Werbung X