Gebrüder Weiss verzeichnet Umsatzplus

Das Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss mit Sitz in Lauterach erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2016 einen vorläufigen Umsatz von 1,36 Milliarden Euro. Das entspricht einem Plus von rund 6,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Laut Angaben des Unternehmens standen im vergangenen Jahr die Weiterentwicklung des Gebrüder Weiss-Leistungsspektrums für die Branchen High-Tech und Automotive sowie die Etablierung von Logistiklösungen für Hersteller von Konsum- und Markenartikeln im Mittelpunkt.

Unternehmen mit Ergebnis zufrieden

Eine Umsatzsteigerung verzeichneten die Geschäftsbereiche „Landverkehre und Logistik“ (plus fünf Prozent), „Paketdienst“ (plus vier Prozent) und „New Business“ (plus 31,8 Prozent). Lediglich der Geschäftsbereich „Air & Sea“ musste einen Rückgang von 2,9 Prozent hinnehmen.

„Angesichts der volatilen Wirtschaftslage sind wir mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Wir haben wichtige Weichen für unser Unternehmensziel Service Excellence gestellt und unsere Dienstleistungen als internationaler Full-Service-Logistiker weiter ausgebaut“, bilanziert Wolfgang Niessner, Vorstandsvorsitzender bei Gebrüder Weiss.

6.500 Mitarbeiter weltweit

Heuer will Gebrüder Weiss seine internationale Wachstumsstrategie - insbesondere in Asien und Nordamerika - fortsetzen und weitere Standorte eröffnen. Der Konzern beschäftigt an 150 firmeneigenen Standorten rund 6.500 Mitarbeiter.

Werbung X