Zugseil gerissen: Segelflugzeug landete in Wiese

Ein mit zwei Personen besetztes Segelflugzeug musste Montagnachmittag in einer Wiese in der Nähe des Flugplatzes in Hohenems landen. Das Segelflugzeug war von einem einmotorigen Flugzeug in die Höhe gezogen worden - in einer Höhe von ca. 60 Metern riss jedoch das Zugseil.

Laut Polizei wollten die beiden Fluginsassen - ein Mann und seine Tochter - am Montagnachmittag zu einem Rundflug aufbrechen. Um zu starten, wurde das Segelflugzeug von einem Motorfieger per Seil in die Luft gezogen. In einer Höhe von etwa 60 Metern riss das Zugseil. Zu diesem Zeitpunkt betrug die Windgeschwindigkeit laut Polizei zirka 25 Knoten.

Das Segelflugzeug landete schließlich in einer nahegelegenen Wiese. Es blieb unbeschädigt - verletzt wurde niemand.

Werbung X